News- Details

Die 10. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie

Die 10. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (dggö) findet am 5. und 6. März 2018 im Hauptgebäude der Universität Hamburg (Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg) statt.
Ausrichter der Jubiläumstagung ist das Hamburg Center for Health Economics (HCHE).

Unter dem Kongressthema „Ökonomie und Medizin im Dialog“ werden deutsche und internationale Referenten über den Beitrag der gesundheitsökonomischen Forschung zur medizinischen Versorgung diskutieren und zudem die Rolle der Gesundheitsökonomie bei der Bewertung medizinischer Technologien durchleuchten. Als Keynote Speaker haben zugesagt:
• Prof. Dr. Reiner Leidl (Ludwigs-Maximilians-Universität München)
• Prof. Dr. Ferdinand Gerlach (Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt am Main und Vorsitzender des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen)
• Prof. Dr. Werner Brouwer (Erasmus University Rotterdam)
• Prof. Dr. Michael Drummond (University of York)

Darüber hinaus werden über 150 neue Forschungspapiere an zwei Konferenztagen in Parallelsessions vorgestellt. Alle Teilnehmer erhalten so einen breiten Überblick in die aktuelle Forschung in den Bereichen Gesundheitsökonomie, -politik, -systeme und Versorgungsforschung.
Die dggö Jahrestagung ist die größte nationale Konferenz der Gesundheitsökonomen, zu der rund 400 WissenschaftlerInnen und Vertreter der Gesundheitswirtschaft aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erwartet werden.

Zu den Gastgebern:
Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsökonomie e.V. (dggö)
Die dggö fördert die Wissenschaft, Forschung und wissenschaftliche Politikberatung auf dem Gebiet der Gesundheitsökonomie. Zu ihren Aufgaben gehören auch die Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Forschungsvorhaben sowie die Vergabe von Preisen und Auszeichnungen. Ziel ist es, gesundheitsökonomische Erkenntnisse zu veröffentlichen und gegenüber Parlamenten und Regierungen zu vertreten.

Hamburg Center for Health Economics (HCHE)
Das HCHE ist ein gemeinsames Forschungszentrum der Universität Hamburg und des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Mehr als 60 Wissenschaftler/innen beschäftigen sich mit relevanten und politisch aktuellen Themen des deutschen Gesundheitssystems. Der Fokus der Forschungsaktivitäten liegt dabei in den Bereichen Finanzierung des Gesundheitswesens, Gesundheitsökonomische Evaluation, Arzneimittelmärkte, Krankenhäuser und Ärzte sowie Bevölkerungsgesundheit.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier:
 https://www.hche.de/veranstaltungen/dggoe.html oder unter https://www.dggoe.de/

News der GWHH

Hamburg 16.11.2017

Wer über Berufe in der Gesundheitswirtschaft nachdenkt, denkt in der Regel an Mediziner, Apotheker oder Pflegekräften. Eine im...

Die Handwerkskammer Hamburg hatte in Kooperation mit dem eHealth-Netzwerk Hamburg bei der Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH sowie Life Science Nord...

In über 40 Einzelveranstaltungen diskutierten 200 Referentinnen und Referenten und 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 20. und 21. September 2017...