Wer steht hinter dem DHHH?

Wer steht hinter dem DHHH?

Idee und Ziel

Der Digital Health Hub Hamburg (DHHH) ist eine Schwerpunktaktivität der Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH. Ziel des DHHH ist es, Unternehmen und Wissenschaft dabei zu unterstützen, Innovationspotenziale zu identifizieren und zu entwickeln, die die Chancen der Digitalisierung für das Gesundheitswesen nutzbar machen und die Gesundheitswirtschaft in Hamburg stärken. Der DHHH verbindet dabei die am Standort Hamburg vorhandenen Potenziale von Gesundheitswirtschaft, IT-Dienstleistern und Kreativwirtschaft, die als etablierte Unternehmen oder Gründer tätig sind, mit der Vielfalt der Hamburger Hochschullandschaft. Der DHHH entwickelt gemeinsam mit Partnern aus diesem Spektrum Ideen, initiiert Projekte, bringt Projektpartner zusammen und wirbt ggf. Fördermittel ein.

Virtual/Augmented Reality, 3D-Druck und künstliche Intelligenz sind Beispiele für technologische Entwicklungen, die vielfältiges Potenzial für die Gesundheitswirtschaft bieten. Insbesondere Hamburg verfügt über ein hohes Entwicklungs- und Innovationspotenzial in der Gesundheitswirtschaft, da die Stadt über zahlreiche Akteure der Gesundheitswirtschaft und anderer relevanter Branchen verfügt und gleichzeitig ein bedeutender Wissenschafts- und Forschungsstandort ist. Neue Technologien können in Hamburg schnell Anwendung in der Praxis finden.

Der DHHH ist:

  • Triebfeder für Innovationen zur Digitalisierung des Gesundheitswesens in Hamburg.
  • Bindeglied zwischen der Gesundheitswirtschaft und anderen Branchen in Hamburg, um branchenübergreifend Wertschöpfungspotenziale durch die Digitalisierung des Gesundheitswesens zu identifizieren und zu nutzen.
  • Plattform für den Austausch zwischen etablierten Unternehmen und Start-ups.
  • die Clustermarke, die für die Nutzung der Chancen der Digitalisierung des Gesundheitswesens steht und die Wahrnehmung von Hamburg als innovativen Standort der Gesundheitswirtschaft schärft.

Die Entstehung des Digital Health Hub Hamburg

  • Ende 2016: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) startet auf Anregung des Bitkom e.V. die „Digital Hub Initiative“. Hamburg wird vorab Standort eines Digital Hub Logistics.
  • Anfang 2017: Die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) organisiert mit Unterstützung der GWHH  eine Interessenbekundung für einen Digital Health Hub Hamburg im Rahmen der Ausschreibung „Digital Hub Initiative“ des BMWi. Die Interessenbekundung stößt auf großes Interesse in der Hamburger Gesundheitswirtschaft. Innerhalb weniger Tage reichen fast 40 Unternehmen, wirtschaftsnahe Institutionen und Hochschulen einen Letter of Intent zur Unterstützung der Hamburger Interessenbekundung ein.
  • 13.03.2017: Die BGV reicht die offizielle Interessenbekundung für einen „Digital Health Hub Hamburg“ im Rahmen der „Digital Hub Initiative“ ein. Das Konzept basiert auf einem Workshop mit Hamburger Unternehmen, Institutionen und Hochschulen, den die BGV mit der GWHH Ende Februar ausgerichtet hatte.
  • April 2017: Hamburg wird kein Digital Health Hub im Rahmen der Initiative. Wie andere Großstädte, die bereits im Vorfeld der Ausschreibung Standort eines Digital Hub geworden waren, wird Hamburg kein zweites Aktivitätsfeld zugesprochen.
  • Sommer 2017: Die BGV beschließt aufgrund des großen Interesses in der Gesundheits- und IT-Wirtschaft und angesichts des Potenzials, das Hamburg in diesen Branchen bietet, an der Idee eines Digital Health Hubs festzuhalten. Im Rahmen ihrer Clusteraktivitäten baut die GWHH einen Digital Health Hub Hamburg auf.
  • Seit September 2017: Die GWHH entwickelt gemeinsam mit Unternehmen und Hochschulen erste Projektideen auf Basis der Letter of Intents zum Interessenbekundungsverfahren. 

Unterstützer

Der DHHH lebt von seiner wachsenden Anzahl an Unterstützern, die sich in die Arbeit des DHHH einbringen. Eine Übersicht der Unterstützer finden Sie hier. Sie möchten den Digital Health Hub Hamburg unterstützen? Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!


News der GWHH

Heute im Hub vom Digital Health Hub Hamburg stellt das Start-up System Akvile vor:

Studentische Hilfskraft (m/w/d) für das Projekt „eHealth-Netzwerk Hamburg"