News- Details

Kurzbericht zu der Veranstaltung vom 7.11.2018: Gründung in der Gesundheitswirtschaft

7.11.2018 - Gründung in der Gesundheitswirtschaft
Bei der gemeinsamen Veranstaltung der Handelskammer Hamburg und Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH berichteten die Gründer und Gründerinnen über Ihre DO’s und DON‘Ts der Gründungsphase.

Dr. Fabian Kording (Northh Medical GmbH) erzählte über sein Medizinprodukt zur Erkennung von Herzfehlern beim Fötus, Benedikt Reinke (Sympatient GmbH) setzt VR in der Therapie von Angststörungen ein und Annemarie Heyl (Kale & Me GmbH) entwickelt kaltgepresste Säfte. Die Gründer waren sich einig, dass vor allem der Nutzen von Netzwerken während der Gründungsphase enorm ist. Außerdem sei die frühzeitige Einbindung der zukünftigen Kunden wichtig, um die Idee kundenorientiert weiterzuentwickeln.

Nach den Vorträgen konnten die Teilnehmer ihre Fragen rund um Fördermöglichkeiten in Hamburg auf dem Marktplatz stellen. Folgende Institutionen aus Hamburg stellten sich den Fragen der Existenzgründer:

Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg

Kai Schnackenberg

Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH

Dr. Stephan Rohde

Unternehmensförderung & Existenzgründung
der Handelskammer Hamburg

René Grothkopp

Hamburgische Investitions- und Förderbank

Martina Oesterer

IFB Innovationsstarter GmbH

Dörte Bunge

Sie haben Fragen zu Fördermöglichkeiten in der Gesundheitswirtschaft oder suchen Vernetzungsmöglichkeiten? Kommen Sie gerne auf uns zu.

News der GWHH

Der Health Innovation Hub (hih) des Bundesministeriums für Gesundheit, geht als Ideenfabrik für digitale Gesundheitslösungen diesen Sommer auf...

In Hamburg wächst die Gesundheitswirtschaft seit 2008 mit durchschnittlich fünf Prozent im Jahr doppelt so schnell wie die Wirtschaft der Stadt...

Wie sieht die #SmartPraxis  der Zukunft aus? Was wird sich verändern? Und was ist dabei zu beachten? Am 5. Juni hatte das eHealth Netzwerk Hamburg...