News- Details

Rückblick 2. eHealth-Day – eHealth-Netzwerk Hamburg lernt von anderen Branchen

Am 8.11.2018 hat das eHealth-Netzwerk Hamburg den 2. eHealth-Day veranstaltet. Das eHealth-Netzwerk Hamburg hat das Ziel die Digitalisierung im Gesundheitswesen durch die Vernetzung der Akteure aus Gesundheits-, IT- und Kreativwirtschaft voranzutreiben. An der Veranstaltung haben rund 130 Vertreterinnen und Vertreter von Krankenkassen, IT- und Te-lekommunikationsunternehmen und Krankenhäusern teilgenommen.

Jan Quast, der Geschäftsführer der Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH, unter deren Dach das eHealth-Netzwerk Hamburg arbeitet, wies bei der Eröffnung der Veranstaltung darauf hin, dass der Nachholbedarf bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen, die Chance biete, jetzt von anderen zu lernen, Fehler zu vermeiden und Entwicklungsschritte zu überspringen.

Im Mittelpunkt des 2. eHealth-Days stand daher auch der Austausch mit anderen Branchen, die in der Digitalisierung schon sehr viel weiter vorangeschritten sind. In Workshops wurden auf Basis des Inputs von Vertretern von Unternehmen des Einzelhandels, der Finanzwirtschaft, der Verkehrswirtschaft und von der Universität Hamburg Ideen erarbeitet, wie Lösungen der Inputgeber erfolgreich auf die Gesundheitswirtschaft übertragen werden könnten.

Auch räumlich wurde über den Tellerrand geblickt. Thomas Schulz, langjähriger Silicon-Valley-Korrespondent des SPIEGEL und Buchautor, gab Einblicke in die Entwicklungen in den USA, und stellte vor, wie die großen IT-Unternehmen sich die Medizin der Zukunft vorstellen.

Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks begrüßte die Idee, das Thema Digitalisierung über Branchengrenzen hinweg zu betrachten. „Wir haben in Hamburg gute Voraussetzungen, um die Digitalisierung branchenübergreifend voranzubringen – davon kann auch die Gesundheitswirtschaft profitieren. Der eHealth-Day ist eine gute Gelegenheit, um sich ge-meinsam über die Chancen und Potenziale der Gesundheits-IT auszutauschen und Frage-stellungen der Gesundheitsversorgung unter einem anderen Blickwinkel zu betrachten.“

Die Präsentationen und Workshop-Ergebnisse der Veranstaltung finden Sie im Media-Bereich des eHealth-Netzwerks bereitgestellt.

Das Projekt eHealth-Netzwerk Hamburg wird gefördert durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) und die Freie und Hansestadt Hamburg.

News der GWHH

Der Geschäftsbericht 2021/2022 der Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH ist da. Viel Spaß beim Lesen!

Heute im Hub stellt das Start-up Nutrimya GmbH mit myActiveLab vor.

Die aktuelle Förderperiode läuft zum 31. Dezember 2022 aus, aber es stehen noch Mittel für Kurzentschlossene zur Verfügung.

Mitglieder im Gesundheitswirtschaft Hamburg e.V.